Der Atem fördert die Bewegung in unserem Körper

Die Atempädagogik fördert auf sehr wirkungsvolle Weise unsere Gesundheit, Lebensqualität und  Wohlbefinden für Körper, Seele und Geist.

Grundlage der Atempädagogik ist die Atemlehre nach Prof. Ilse Middendorf, eine der führenden Persönlichkeiten auf dem Gebiet der Arbeit mit dem Atem. Erkenntnisse der Pädagogik, Psychologie und Medizin sind ergänzend eingeflossen.

Im Mittelpunkt der Arbeit steht der natürliche, individuelle Atem, der bewusst wahrgenommen wird.

Über achtsam durchgeführte Bewegungen, Streichungen, Klopfungen, Berührungen und durch die Kraft der Stimme wird der Atem  gefördert und für den Klienten erfahrbar gemacht, mit dem Ziel ihn wieder frei und ausgewogen fließen zu lassen. Einfache Atem- und Bewegungsübungen richten den Körper gut auf, machen ihn geschmeidiger, elastischer und beweglicher, damit sich die Schwingungen des Atems gut in alle Richtungen ausbreiten können.

Die Kräfte des Atems ermöglichen ein erfülltes Leben in Gesundheit und Zufriedenheit.

 

Wie erfahre ich den Atem?

Indem ich ihn „zulasse oder kommen und gehen lasse“ ohne zu beinflussen oder zu forcieren.

 

"Wir lassen unseren Atem kommen,
wir lassen ihn gehen
und warten bis er von selbst wiederkommt."

 

Ilse Middendorf

 

template joomla 1.7

 

© 2015 gleich.gewicht - Dipl.-Päd. Angelika Töfferl. All rights reserved.